Wärmebrücken & Dampfdiffusionsbrücken Programm AnTherm Version 7.126 

[ ← ] [ ↑ ] [ → ] [Inh]

Projekttypen

Folgende Projekttypen können erstellt werden:

Projekte können auch zu einem anderen Typ konvertiert werden (z.B. um ein 2D Modell als Ausganspunkt einer komplizierteren 3D Modellierung zu nutzen).

2D Projekt

Ein 2D Projekt ist dadurch gekennzeichnet, dass die geometrische Modellierung zweidimensional erfolgt. Es wird jeweils der ebene Schnitt eingegeben und die Baukonstruktion berechnet. Angaben zu den Koordinaten der jeweils dritten Dimension - d.h. zu den Koordinaten jener Achse, die senkrecht auf der Berechnungsebene steht - kommen nicht vor.

Diese Projekttype wird typischerweise zur Modellierung einer linearen Wärmebrücke benutzt.

Ein fertig gestelltes 2D Projekt besteht aus einer Folge von Elementen. Die Reihenfolge der Elemente spielt insofern eine wichtige Rolle, da später eingegebene Elemente die früher eingegebenen ganz oder teilweise überdecken wenn sie gleiche Bereiche der Ebene beanspruchen.

Anmerkung: Intern AnTherm speichert ein 2D Modell als einschichtiges 3D Modell mit der Dicke von genau 1000 mm - also 1,0 m - in der Z Richtung.

Dieser Umstand ist immer dann zu beachten, wenn - z. B. aus Gründen der Ergebnisdarstellung - zweidimensionale Berechnungsfälle in dreidimensionaler Modellierung ausgeführt werden.

Anmerkung: Zur besseren Orientierung bei der Eingabe kann eine Vorlage in der Eingabeebene registriert und im Elemente2D-Fenster angezeigt werden.

Anmerkung: Ein 2D Projekt dient oft als Ausgangspunkt für die Erstellung von 3D Modellen unter Zuhilfenahme diverser Konvertierungsmöglichkeiten (siehe weiter).

Schichten 3D Projekt

Ein Schichten 3D Projekt ist dadurch gekennzeichnet, dass die Geometrie des Bauteils durch die Eingabe der ebenen Schnitte erfolgt (ident zu einem 2D Projekttyp).

Diese Projekttype wird typischerweise zur Modellierung einer punktuellen Wärmebrücke benutzt.

Durch die Möglichkeit den so definierten ebenen Schnitten eine Dicke zuzuordnen, ergibt sich eine Methode der dreidimensionalen Modellierung.
Jeder eingegebene Schnitt mit zugeordneter Dicke wird in AnTherm als Schicht bezeichnet.

Ein fertig gestelltes "Schichten 3D Projekt" besteht aus einer Folge von Schichten. Diese Folge kann in der Schichtenliste eingesehen werden.

Anmerkung: Bei dreidimensionaler Modellierung werden dann, und nur dann, zu einem 2D Projekt identische Ergebnisse erhalten, wenn sich Geometrie und Wärmeleitfähigkeiten entlang einer Koordinatenachse nicht ändern und die längs dieser Achse gemessene Länge genau 1000 mm - also 1,0 m - beträgt.

Anmerkung: Zur besseren Orientierung bei der Eingabe kann eine Vorlage in der Eingabeebene registriert und im Elemente2D-Fenster angezeigt werden.

3D Projekt

Ein 3D Projekt ist dadurch gekennzeichnet, dass dreidimensional mittels Eingabe von Koordinaten-Trippel modelliert wird. Die Geometrie der Baukonstruktion wird somit durch Eingabe von Quadern beschrieben.

Diese Projekttype wird typischerweise zur Modellierung einer komplexen punktuellen Wärmebrücke benutzt.

Ein fertig gestelltes 3D Projekt besteht aus einer Folge von Quadern. Die Reihenfolge der Quader spielt insofern eine wichtige Rolle, da später eingegebene Quader die früher eingegebenen ganz oder teilweise überdecken wenn sie gleiche Bereiche des Raums beanspruchen.

Anmerkung: Bei dreidimensionaler Modellierung werden dann, und nur dann, zu einem 2D Projekt identische Ergebnisse erhalten, wenn sich Geometrie und Wärmeleitfähigkeiten entlang einer Koordinatenachse nicht ändern und die längs dieser Achse gemessene Länge genau 1000 mm - also 1,0 m - beträgt.

Anmerkung: Zur besseren Orientierung bei der Eingabe können drei Vorlagen in jeweils einer der drei Eingabeebenen des Elemente23-Fensters registriert und im jeweiligen Quadrant angezeigt werden.

Konversionsmöglichkeiten für Projekttypen

  • Ein 2D Projekt kann zu einem Schichten 3D Projekt konvertiert werden.
  • Ein 2D Projekt kann durch die Revolution (eine Rotation) zum 3D Projekt umgewandelt werden welcher auf der 2D Vorlage basiert.
    Achtung: Die Revolution zu einem 3D Projekt ist nicht umkehrbar
  • Ein Schichten 3D Projekt kann nur dann zu einem 2D Projekt konvertiert werden, wenn es nur aus einer Schicht besteht.
  • Ein Schichten 3D Projekt (und auch ein 2D Projekt) kann zu einem 3D Projekt konvertiert werden.
    Dabei wird jedes Element zusätzlich zu einer Gruppe mit dem Namen „Schicht#:SchichtBez/Dickemm“ zugeordnet. Damit können Elemente entsprechend der „früheren“ Schichtenstruktur noch ausgewählt werden (Kontextmenü der Elementbearbeitung->Auswahl->Nach Gruppe).
    Achtung: Die Konversion zu einem 3D Projekt ist nicht umkehrbar
  • Ein 3D Projekt  kann auch zu einem 2D Projekt konvertiert werden, vorausgesetzt dass die Dicken (Z-Koordinaten, gegebenenfalls vertauscht) aller Elemente gleich sind. Das resultierende Projekt wird eine Dicke von 1000mm erhalten (Z1=0, Z2=1000).
  • Ein 3D Projekt  kann auch zu einem  Schichten 3D Projekt konvertiert werden. Die 3D-Schichten werden in der Z-Richtung für alle im 3D-Projekt vorkommenden Z-Koordinaten angelegt (Schichtbezeichnungen werden aus den zugehörigen Z-Koordinaten gebildet) und alle Elemente in den Schichten entsprechend abgebildet.
    Achtung: Diese Konversion ist im Allgemeinen nicht umkehrbar.
    Achtung: Elemente mit der Z-Ausdehnung von 0mm werden nicht in die Konversion einbezogen und ignoriert.

 

Siehe auch: Neues Projekt erstellen, Konvertieren eins Projektes, Das Arbeiten mit den Dateien, 3D-Schichtenmodell


 Wärmebrücken in 2D und 3D berechnen und untersuchen mit AnTherm®  

[ ← ] [ ↑ ] [ → ] [Inh

 Copyright © Kornicki Dienstleistungen in EDV & IT

2014-03-04 12:04 +0100