[ Home ]

















[ Polski ][ English ]Technische Anforderungen des Programms AnTherm

Eine erfolgreiche und effiziente Simulation einer Wärmebrücke mit dem Wärmebrückenprogramm AnTherm kann nur unter Erfüllung technischer Mindestanforderungen erfolgen. Die tatsächliche Anforderung ist von der Natur (und der Komplexität) der zu untersuchenden Bauteilkonstruktion und von der Qualität der Ergebnisgenauigkeit, wie vom Benutzer angefordert, abhängig. Beide Faktoren beeinflussen die Zahl der Gleichungen, welche zu lösen sind. Diese Zahl wird vor allem durch den verfügbaren Arbeitsspeicher begrenzt. Deswegen wird, wenn vorrangig dreidimensionale Anwendungen im Vordergrund stehen, eine leistungsfähigere Konfiguration als jene, die in den Minimalanforderungen angegeben ist, empfohlen. Weitere Detailangaben finden Sie in der Programmdokumentation.

Anforderungen an die Software

  • Windows 8 (32bit und 64bit), Windows 7 (32bit und 64bit), Windows Vista (32bit und 64bit), MS Windows XP Professional
  • Microsoft® .NET 4.0 Runtime und .NET 3.5 Runtime installiert (inkl. V.2.0 und 3.0, wird automatisch als freie Zusatzoption des Betriebssystems von Microsoft während des Setups installiert)
  • SAP Crystal Reports for Visual Studio 2010 runtime engine (wird automatisch während des Setups installiert)
  • Nutzungslizenz des Programms AnTherm
  • gegebenenfalls Lizenz-Erweiterungsoptionen (z.B. DAMPF-Option, HARMONIC-Option, etc.)

Anforderungen an die Hardware

  • Kompatibler PC
  • 512 MByte Arbeitsspeicher (mindestens, ≥ 1 GByte für die 3D-Auswertungen empfohlen)
  • 200 MByte freier Festplattenspeicher
  • Bildschirmauflösung 1280x1024 (mindestens, 1600x1200 empfohlen)
  • Unterstützung für 3D OpenGL Graphik (mindestens, 3D beschleunigte Graphikkarte empfohlen)
  • S/W Drucker A4 (mindestens, Farbdrucker empfohlen)
  • Ein USB-Port für die DONGLE Lizenzoption oder eine Ethernet Netzwerkkarte (für die Lizenzidentifikation)

sowie:

  • Maus mit zwei Tasten und Scrollrad (empfohlen)
  • Internetzugang (optional, kann auch bei der Installation notwendig sein)
  • Multiprozessor/Multikernprozessoren (optional, MULTICORE Lizenzoption)
  • Anaglyph (Rot/Cyan) Augengläser (optional), Rot/Blau Augengläser (optional), Crystal Eyes Augengläser und Stereo-Display (optional), Dresden Interlaced Display (optional) - STEREO3DVIEW Lizenzoption

Anforderungen an die Lizenzaktivierung

Die Lizenz des Programms ist nicht übertragbar an das Dongle der mobilen DONGLE Lizenzoption gebunden oder statisch an die MAC Adresse einer physischen Ethernet LAN Netzwerkkarte gebunden. Ein Lizenzschlüssel wird aus einem vierzeiligen Kunden-Header (Berichtüberschrift) und Geräteidentifikation ermittelt. Sie werden diesbezüglich nach dem Lizenzerwerb durch den Lizenzgeber per E-Mail kontaktiert.

Weitere Kapazitätsbetrachtungen

Wie bereits genannt, die Höchstzahl der Zellen (Modellgröße) welche berechnet werden kann hängt vor allem vom Arbeitspeicherkapazität des benutzten Rechners ab. Der größte Speicherbedarf entsteht während der 3D Visualisierung im finalen Auswerteprozess.

Die zu erwartenden Rechenzeiten der Berechnung eines bestimmten Modells sind vor allem von der Prozessorgeschwindigkeit (Taktung) und der Type des/der Prozessors/Prozessoren abhängig. So zum Beispiel auf einem Rechner mit Pentium 4 mit 2 GHz Prozessor (Baujahr 2001) wird das zweidimensionale Model wie im Tutorial vom AnTherm beschrieben (ca. 1500 Zellen) in weniger als 5 Sekunden berechnet.  Das dreidimensionale, umfangreichere Model aus dem Tutorial (ca. 70.000 Zellen) benötigt 12 Sekunden für die Berechnung. Das gleiche Model berechnet mit höherer Zellendichte (also mit feineren Rasterungsparametern) von ca. 330.000 Zellen benötigt für die Erstellung der Lösung ca. 80 Sekunden (Zweiraumfall mit einer Wärmequelle).

Auf einem Rechner mit Core i7 mit 4-fach Dualcore 2.6GHz und 3-weg 1.6GHz DDR3 RAM (vom Jahr 2009) wird das gleiche zweidimensionale Model (ca. 1500 Zellen) in weniger als 4 Sekunden berechnet; das dreidimensionale, umfangreichere Model (ca. 70.000 Zellen) benötigt 6 Sekunden für die Berechnung. Das gleiche Model berechnet mit ca. 330.000 Zellen benötigt nur ca. 8 Sekunden!
 

Interessiert? Senden Sie eine Nachricht um mehr Informationen zu erhalten.

Oder probieren Sie die Demoversion gleich aus!

Home
Wärmebrücken berechnen (AnTherm)
Psi-Wert Rechner
U-Wert Rechner
Luft-Hohlraum Rechner
Grenzfeuchte (Kondensfeuchte) Rechner
METEONORM - Klimadatenbank und Wettergenerator
Thermal Bridges Calculation (AnTherm)
Psi-Value Calculator
U-Value Calculator
Air Cavity Calculator
Condensing Humidity (dew point) Calculator
METEONORM - Climate- and Weather Generator
Mostki cieplne (AnTherm)
METEONORM - generator Klimatu i Pogody
CE Gefährdungsanalyse MaschCE
CE Hazard Analysis MaschCE
CE Analiza zagrozen MaschCE
SolRad3 Sonnenstrahlung
GEBA Gebäudesimulation
Bücher Bauphysik

AnTherm
Wärmebrücken
Merkmale
+ Neue Version +
Werkzeugcharakter
Normumsetzung
Validierung
Dampfdiffusion
Beispielergebnisse
+ Ausbaustufen +
Super-Verfeinerung

Demo & Downloads
Visualisierung
3D Navigation
Anforderungen
# Hilfe & Tutorials #
Produkt-Lebenszyklus
Schulung & Seminar
Diplomarbeiten
>>> Aktuelles <<<
>>> Bestellung <<<
>>> Preise <<<

 

Visit AnTherm Blog ...
Visit AnTherm Gallery ...
Visit AnTherm Videos ...
Search & Find ...
Sitemap
 

Copyright © Kornicki Dienstleistungen in EDV & IT

2015-05-05 14:02 +0100